Koi-Teich Boehrer

Pflanzen sind die Lunge eines Teiches

Pflanzen              Pflanzen

Blutweiderich

Durch Pflanzen wird ein Teich erst richtig lebendig. Schauen Sie ihren Seerosen zu wie sich die Blüten öffnen? Oder dass Libellen an einem Halm nach der Metamorphose ihre ganze Pracht zeigen?

Fische neigen zur Scheuheit und suchen Schutz bei oder unter Pflanzen sobald ihnen Gefahr droht.

Bei der Anlagenplanung eines Gartenteiches sollte man sich schon im Vorfeld Gedanken darüber machen, wie der Randbereich anzulegen ist, damit später alle Pflanzen einen optimalen Platz für ihr Wachstum bekommen und keine Probleme mit abrutschenden Pflanzen entstehen. Pflanzzonen sind so zu planen, dass verschiedene Wassertiefe-Bereiche entstehen, die für das Gedeihen der Wasserpflanzen notwendig sind.

So sind beispielsweise Seerosen ausgesprochene Tiefwasserpflanzen, die eine Wassertiefe bis zu einem Meter bevorzugen. Die meisten Wasserpflanzen gedeihen am besten in einem Sumpfbereich, wobei es hier Pflanzen gibt, die auch direkt im Wasser stehen wollen, während andere lediglich Feuchtigkeit im Wurzelbereich benötigen.

Ein anderer Gesichtspunkt bei der Anlage des Teiches besteht darin, dass man beispielsweise  die am höchsten wachsenden Pflanzen des Gartenteichbereiches so anlegt, damit diese Pflanzen nicht dem Betrachter die Sicht nehmen.

Während man viele Wasserpflanzen ganzjährig im Gartenteich einsetzen kann, so bevorzugen andere Pflanzen bestimmte Pflanzzeiten. Grundsätzlich ist das zeitige Frühjahr eine gute Pflanzzeit. In dieser Zeit wird auch in den Gartencentern das meiste an Unterwasserpflanzen angeboten. Manchen Pflanzen, wie einigen tropischen Schwimmblattpflanzen ist dann aber zum Beispiel das Wasser noch zu kalt. Diese können Sie ab dem Monat Mai einkaufen und dem Teich damit ergänzen und schattieren.

Auch sollte man sich im Vorfeld Gedanken machen, was für eine Art von Teich man anlegen will. Wird es eher ein Naturteich oder ein Teich für Goldfisch und Koi? Manche Fische gehen so rabiat mit Pflanzen um,  dass in manchen Teichen überhaupt nichts mehr wächst. Pflanzbereiche in Koi-Teichen können getrennt miteinbezogen werden, ohne das die Koi sie ausgraben aber Sie den Nutzen der Pflanzen haben. Bei einem Koi-Teich zum Beispiel wird man den Teich nicht auf jeder Seite flach auslaufen lassen, denn schliesslich möchte man seinen Lieblingen möglichst nahe kommen.

Seerosen und Schwertlilien bereichern Ihren Teich als optischen Blickfang. Die Teichbewohner finden darin Schutz und bieten einen natürlichen Lebensraum für die Tiere. Damit Ihnen die Bepflanzung lange Freude bereitet und optimal auf die Teichbewohner abgestimmt ist, ist eine ausgewogene Bepflanzung sinnvoll. Koi + Teichcenter GmbH verfügt über ein Sortiment von Retentionspflanzen, die ohne Erde (Nährstoffe) gezogen worden sind und ihr Bedarf an Nahrung direkt aus dem Wasser nehmen

DSC_1107   Pflanzen, Schwertlilien

Gerne klären wir mit Ihnen folgende Themen betreffend Teichflora: